Warum die Komfortzone überwinden so wichtig ist
Folge: 051

In der neuesten Folge von "Komfortzone" teile ich eine inspirierende Geschichte über meinen siebenjährigen Sohn Michael, der leidenschaftlich gerne schwimmt. Michael liebt es, vom Sprungturm zu springen, sei es vom Ein-Meter- oder Drei-Meter-Brett. In dieser Folge geht es um die verschiedenen Zonen der Komfortzone und wie Michael sie durchlief: Komfortzone, Angstzone, Lernzone, Wachstumszone und Panikzone. Wir verstehen, warum die Komfortzone existiert und wie sie unser Verhalten beeinflusst und wie wir diese Zone Schritt für Schritt überwinden. Ich teile gerne mit dir sechs praktische Tipps, wie du deine Komfortzone erweitern und persönliches Wachstum erreichen kannst. 

Was Männer meinen, … und Frauen hören - Das Vier-Seiten-Modell
Folge: 050

Aus einem vom Mann sachlich gesprochenen Satz vor der Ampel „Die Ampel ist grün.“ kann beispielsweise die Frau leicht auf der falschen Ebene hören und der nächste Streit ist vorprogrammiert. Männer sprechen und hören tendenziell mehr auf der Sachebene, wohingegen Frauen eher auf der Beziehungsebene kommunizieren. Was die vier unterschiedlichen Ebenen der Kommunikation genau sind und wie du mit sechs praxisnahen Tipps Missverständnisse vermeidest, das alles erfährst du in dieser Podcast-Folge.

Vergiss Zeitmanagement! Fünf Tipps, damit man 50 % mehr umsetzt!
Folge: 049

Wer kennt das nicht und hat sich am Abend nach einem langen Arbeitstag die Frage gestellt: „Was habe ich heute überhaupt geschafft?“ Anstatt an den wichtigen Dingen und Projekten aktiv zu arbeiten, wurde man mal wieder „gearbeitet“. Willkommen im Hamsterrad. Auch wenn man sich schneller bewegt, kommt man nicht so richtig vom Fleck. Wie du mit fünf genialen Schritten um 50 % effektiver und produktiver wirst, verrate ich dir in meiner am zweithäufigsten gehörten Podcastfolge der letzten zwölf Monate.

Gute Gewohnheiten in fünf Schritten etablieren
Folge: 048

Bereits Aristoteles kannte die Macht der Gewohnheiten und wusste schon vor über 2300 Jahren: „Wir sind, was wir wiederholt tun. Exzellenz ist also keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.“ In dieser Folge geht es darum, wie du in fünf einfachen Schritten die schlechten Gewohnheiten identifizierst und sie zu guten Gewohnheiten transformierst. Wie immer sind diese Tipps von mir kostenlos, aber definitiv nicht umsonst, wenn du diese beherzigst!

Die zwei Motivationsarten und wie du diese erfolgreich einsetzt
Folge: 047

Immer öfter hört man in den Führungsetagen, dass man die Mitarbeiter doch bei Laune halten und motivieren muss. Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Motivation, die es zu berücksichtigen gilt. In dieser entFALTEN Podcastfolge geht es darum, wie man motivierte Mitarbeiter im Team bekommt. Das ist Platz #4 meiner meist gehörten entFALTEN-Podcastfolgen der vergangenen zwölf Monate und mein Best-of. 

Mutmacher, Mitmacher oder Miesmacher? Die ABC-Mitarbeitertypen
Folge: 046

Das ist Platz #5 meiner meist gehörten entFALTEN-Podcastfolgen der vergangenen zwölf Monate und mein Best-of für den Sommer 2023. Was man jetzt als Führungskraft aus der Gallup-Studie unbedingt wissen sollte und wie man einen A-Mitarbeiter oder einen C-Mitarbeiter mit einem Schnelltest in nur wenigen Sekunden identifizieren kann, erfährst du in meiner aktuellen Podcast-Folge.

Das Wundermittel gegen Aufschieberitis – Das Gesetz der Minimalkonstanz
Folge: 045

In dieser Podcastfolge enthülle ich das geheimnisvolle "Gesetz der Minimalkonstanz". Es ist die Formel für nachhaltige Veränderungen in allen Lebensbereichen. Von Beziehungen über Beruf bis hin zu Gesundheit und Finanzen – ich zeigen dir, wie kleine, konstante Schritte Großes bewirken können. Erfahre, warum Gewohnheiten der Schlüssel zum Erfolg sind und wie du sie gezielt verändern kannst. 

Bye, bye, Baby Boomer! Die geburtenstärkste Generation geht in Rente
Folge: 044

Diese Podcastfolge widmet sich der scheidenden Generation in der Arbeitswelt der Baby Boomer, welche zwischen 1946-1964 geboren wurde. Ihre Loyalität, Kommunikation und Arbeitsmoral waren inspirierend und werden sicherlich in Zukunft fehlen. Erfahre, wie sie das Unternehmen als Teil ihrer Identität betrachteten und Kundenorientierung großschrieben. Lass dich von ihren Erfahrungen prägen und erhalte einen persönlichen Blickwinkel auf die Arbeitswelt. Ein Podcast, der zum Nachdenken anregt und dich dazu bringt, die Baby Boomer Generation mit neuen Augen zu sehen. Höre jetzt rein und erlebe eine persönliche Laudatio für ihre Verdienste!

Growth Mindset oder Fixed Mindset, das ist hier die Frage 
Folge: 043

Entdecke in diesem Podcast das Geheimnis, das den Unterschied zwischen Erfolg und Stagnation ausmacht: Das Growth Mindset und das Fixed Mindset. Tauche ein in die Welt der Denkweisen und erfahre, wie deine eigene Einstellung dein gesamtes Potenzial beeinflusst. Von der renommierten Psychologin Carol Dweck eingeführt, wird dir das Growth Mindset zeigen, wie du deine Fähigkeiten und dein Wissen kontinuierlich ausbauen kannst, indem du Herausforderungen annimmst und aus Rückschlägen lernst. Diese Podcast-Folge ist gefüllt mit inspirierenden Geschichten und praktischen Anleitungen, wie du dein Mindset transformieren und dich auf den Weg zu mehr Erfolg und persönlichem Wachstum begeben kannst. 

Wie ganzheitlicher Erfolg Körper, Geist und Seele umfasst 
Folge: 042

Was ist Erfolg? Eine Frage, die sich viele Menschen stellen. Die Antwort darauf ist jedoch keineswegs eindeutig. Erfolg ist ein subjektiver Begriff, der für jeden Einzelnen eine andere Bedeutung hat. Wenn wir den Begriff "Erfolg" betrachten, kommen uns oft materielle Dinge in den Sinn wie ein schönes Haus, ein schnelles Auto oder Designerkleidung. Doch ist das wirklich alles, was Erfolg ausmacht? Konfuzius sagte: "Es gibt drei grundlegende Wege erfolgreich zu sein. Der erste ist, wir denken nach, das ist der Edelste. Der zweite ist, wir machen alles nach, das ist der Einfachste. Und der dritte ist, wir sammeln Erfahrungen, das ist der Bitterste." Dann folgen wir doch einfach mal dem Ratschlag von Konfuzius und denken nach, was wirklich gesamtheitlicher Erfolg ist und ob man nicht einen zu hohen Preis für ein falsches Ziel zahlt.

Quiet Quitting – So viel haben bereits innerlich gekündigt 
Folge: 041

Der Dauerkrisenmodus hinterließ auch bei den Beschäftigten in Deutschland seine Spuren und der aktuelle Engagement Index von Gallup 2022 bringt es ans Licht. Die Beschäftigten mit einer hohen emotionalen Bindung (A-Mitarbeiter) sank gegenüber 2020 um unfassbare 24 Prozent. Im Gegenzug nahmen die Beschäftigen, die bereits innerlich gekündigt haben und keine emotionale Bindung zu ihrem Unternehmen hatten – sogenannte C-Mitarbeiter – um mehr als 20 Prozent zu.  Was man jetzt als Führungskraft unbedingt wissen sollte und wie man einen A-Mitarbeiter oder einen C-Mitarbeiter mit einem Schnelltest in nur wenigen Sekunden identifizieren kann, erfährst du in dieser Folge.

Mit diesen fünf Tipps wirst du 50 % effektiver und produktiver 
Folge: 040

Wer kennt das nicht und hat sich am Abend nach einem langen Arbeitstag die Frage gestellt: „Was habe ich heute überhaupt geschafft?“ Anstatt an den wichtigen Dingen und Projekten aktiv zu arbeiten, wurde man mal wieder „gearbeitet“. Allzu oft waren es mal wieder die dringenden Sachen der anderen, an denen man den lieben langen Tag gearbeitet hat. Willkommen im Hamsterrad. Auch wenn man sich schneller bewegt, kommt man nicht so richtig vom Fleck. Wie du mit fünf genialen Schritten um 50 % effektiver und produktiver wirst, verrate ich dir in dieser Podcastfolge.

Warum Männer vom Mars und Frauen von der Venus sind
Folge: 039

Das Vier-Ohren-Modell von Friedemann Schulz von Thun erklärt einfach und verständlich die Ebenen der Kommunikation. Aus einem vom Mann sachlich gesprochenen Satz vor der Ampel „Die Ampel ist grün.“ kann beispielsweise die Frau leicht auf der falschen Ebene hören und der nächste Streit ist vorprogrammiert. Was die vier unterschiedlichen Ebenen der Kommunikation genau sind und wie du mit sechs praxisnahen Tipps Missverständnisse vermeidest, das alles erfährst du in dieser Podcast-Folge.

Die vier Stufen der Teamzusammenarbeit
Folge: 038

„Einer für alle, alle für einen.“ So lautete der berühmte Spruch der drei Musketiere. Dabei stehen Freundschaft, Toleranz, Respekt und Solidarität im Vordergrund. Beschrieben wird das Füreinander, dass jeder für jeden eintritt und einsteht. Diese Form der Zusammenarbeit ist die höchste Form der Teamzusammenarbeit. Insgesamt gibt es vier Aggregatsstufen der Zusammenarbeit. Es beginnt im negativen Bereich beim Gegeneinander, wo Potenziale zerstört oder isoliert werden. Die höchste Stufe ist das gestalterische Füreinander, wo Potenziale kombiniert und multipliziert werden. In welcher Stufe befindet sich dein Team? Welche beiden Stufen sollte man vermeiden?

Wie man ein Team motiviert
Folge: 037

Immer öfter hört man in den Führungsetagen, dass man die Mitarbeiter doch bei Laune halten und motivieren muss. Ob es die Playstation, der Kicker, der Billardtisch im Pausenraum oder der obligatorisch kostenlose Obstkorb in der Küche für alle ist. Wenn wir DAS, DAS und DAS anbieten, dann haben wir im Handumdrehen motivierte Mitarbeiter, aber leider sieht die Praxis der Team-Motivation nicht so einfach aus. Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Motivation, die es zu berücksichtigen gilt. In dieser Folge geht es darum, wie man motivierte Mitarbeiter im Team bekommt. 

Schlechte Gewohnheiten in 5 Schritten in gute Gewohnheiten verwandeln
Folge: 036

Bereits Aristoteles kannte die Macht der Gewohnheiten und wusste schon vor über 2300 Jahren: „Wir sind, was wir wiederholt tun. Exzellenz ist also keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.“ In dieser Folge geht es darum, wie du in fünf einfachen Schritten die schlechten Gewohnheiten identifizierst und sie zu guten Gewohnheiten transformierst. Wie immer sind diese Tipps von mir kostenlos aber definitiv nicht umsonst, wenn du diese beherzigst! 

Die Spielregeln haben sich geändert! Bist du bereit?
Folge: 035

Die Spielregeln haben sich dramatisch geändert und Führungswerkzeuge, die bisher funktioniert haben, greifen plötzlich nicht mehr und laufen ins Leere. In diesem Podcast geht es darum, warum es jetzt unbedingt notwendig ist, sich auf zukünftig unsichere Zeiten einzustellen und Tools zu nutzen, welche für das Leadership funktionieren. Denn nichts ist aktuell so beständig wie der Wandel. In dieser Folge gebe ich dir einen kostenlosen Ausschnitt aus meinem Buch, welches aktuell als Hörbuch wahrscheinlich im ersten Quartal 2023 veröffentlicht wird. 

Alle Fragen zu meinem Buch in dieser Folge
Folge: 034

Am 6. Oktober 2022 erschien nach knapp zwei Jahren mein Buch „Die moderne Führungskraft von morgen – Erfolgreiches Leadership in unsicheren neuen Zeiten“. Seit dem Buchlaunch ist viel passiert und ich habe viele Fragen aus meinem Umfeld gestellt bekommen. All diese Fragen habe ich gesammelt und beantworte sie in dieser Folge: Warum habe ich überhaupt ein Buch geschrieben? Wie lange hat das Schreiben gedauert? Wie viel verdient man mit einem Buch? usw. Auch wenn du nicht vor hast, zukünftig ein Buch zu schreiben, wirst du von meinen Erfahrungen, Erkenntnissen und Key-Learnings profitieren können.
 

Bewerter- oder Verwerter-Mindset, das ist die Frage!
Folge: 033

Eine Situation, zwei unterschiedliche Reaktionen! Auf der einen Seite gibt es den BEWERTER, der unkonstruktives Feedback gibt und gerne fremde Leistungen, Konzepte oder Ideen negativ bewertet, ohne selbst ins Handeln zu kommen, getreu dem Motto: Besser wissen und nicht besser machen. Im Gegensatz dazu nimmt der VERWERTER gerne Anregungen und Ideen auf, interessiert sich, fragt aktiv nach und zeigt echtes und ehrliches Interesse für viele Dinge. Er nutzt somit jede Situation, jedes Gespräch, jede Erfahrung für seine eigenen Lehren unter dem Motto: „Besser machen statt besser wissen“. 

4 Generationen… ACHTUNG: Konfliktpotenzial!
Folge: 032

Den Baby-Boomern (1946-1964) wird nachgesagt, sie seien borniert und arrogant, während man der Generation X (1965-1980) nachsagt, sie seien zynisch und unengagiert. Der Generation Y (1981-1996) wirft man vor, sie seien zu anspruchsvoll. Die jüngste Generation Z (1997-2010) sieht man als zu narzisstisch und nicht arbeitswillig. Treffen drei oder sogar vier Generationen in der Arbeitswelt oder im Team zusammen, herrscht Konfliktpotenzial und Unverständnis für das Gegenüber. Warum die Generationen so sind wie sie eben nun einmal sind und welche vier Fragen helfen, aus der Sackgasse zu kommen, erfahrt ihr in dieser Folge.

Die 9 häufigsten Fehler bei Meetings
Folge: 031

Studien belegen, dass 50 Prozent der Meetings wenig bis gar nichts bringen, d. h. nahezu jedes zweite Meeting verpufft. Dabei werden bei der Planung, Organisation und Durchführung immer wieder die gleichen Fehler gemacht. Auch das Thema Verantwortung spielt bei Meetings eine sehr große Rolle. Was die neun häufigsten Fehler sind, die ich in den letzten 25 Jahren immer wieder beobachten konnte, welche genaue Rolle der Meeting-Moderator hat und wie die BILD-Methode funktioniert, erfährst du in meiner neuen Folge.

Resilienz - Dein mentales Immunsystem ist wichtiger denn je!
Folge: 030

Das mentale Immunsystem, die Resilienz, ist heute wichtiger denn je. Aufgrund des enormen Wettbewerbs, der hohen Dynamik im Privat- und Berufsleben, der Komplexität, der hohen Digitalisierung, der hohen Arbeitsintensität und der Unsicherheit durch immer kürzer getaktete Krisen befinden wir uns in einem sich ständig wandelnden Umfeld. Nichts ist beständiger als der Wandel und die Resilienz ist somit die Fähigkeit, Krisen und Herausforderungen zu bewältigen und bestenfalls sogar gestärkt herauszugehen. Wie du deine Resilienz trainierst und verbesserst, erfährst du in meiner neuen Folge. 

Besser entscheiden – So gelingt es!
Folge: 029

Es gibt Menschen, die Entscheidungen einfach nur immer wieder aufschieben und somit unter ständiger „Aufschieberitis“ leiden. In der Fachsprache ist dieses Phänomen auch unter dem Begriff  „Prokrastination“ bekannt. Immer mehr Menschen scheinen in der heutigen Zeit irgendwie handlungsunfähig und nicht mehr in der Lage zu sein, Entscheidungen zu treffen. Hintergrund ist die Angst vor falschen Entscheidungen und die möglichen negativen Konsequenzen. Wie es gelingt, den Entscheidungsmuskel zu trainieren, was du über das 10/6-Prinzip wissen solltest und welche drei Schritte dir helfen, bessere Entscheidungen zu treffen, das erfährst du in dieser Folge. 

Wie erkennt man C-Mitarbeiter oder Low-Performer?
Folge: 028

Das international tätige Institut Gallup veröffentlicht jährlich einen weltweiten Engagement Index. Untersucht wird in diesem Engagement Index, wie die emotionale Bindung des Arbeitnehmers zu seinem Arbeitgeber ist. In Deutschland gab es 37,5 Millionen Arbeitnehmer*innen, die laut Studie 2021 wie folgt engagiert waren: 


• 17 % (hohe emotionale Bindung) = 6,4 Mio.
• 69 % (geringe emotionale Bindung) = 25,9 Mio.
• 14 % (keine emotionale Bindung) = 5,3 Mio.

Diese vier Floskeln sollte man beim Feedback vermeiden!
Folge: 027

Das häufigste und schlechteste Feedback ist, überhaupt kein Feedback zu geben. Das bayerische Sprichwort „Ned gschimpft is gnouch globt.“ (übersetzt: „Nicht geschimpft ist genügend gelobt.“) bringt dieses Phänomen auf den Punkt. Beim Feedback werden immer noch, sowohl beim Lob als auch beim Kritikgespräch, massive Fehler gemacht. Nicht selten wirkt ein Lob gegenteilig und demotiviert mehr, als dass es zum Weitermachen bestärkt. Vier Floskeln solltest du unbedingt aus deinem Feedback-Sprachschatz streichen und durch deutlich bessere Wörter ersetzen. Welche das sind und wie das funktioniert zeige ich dir in dieser Folge. 

Dein Umfeld färbt ab - immer! Ob positiv oder negativ!
Folge: 026

„Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst.“ Dieses wohl bekannteste Zitat in Sachen Umfeld stammt von Jim Rohn, einem US-amerikanischen Unternehmer und Weltbestseller-Autor. In dieser Folge geht es um Energievampire und Energieengel. Energievampire sind Menschen, die durch ihr Verhalten Grenzen überschreiten, sind meist negativ, pessimistisch und rauben uns Energie, wenn wir Zeit ihnen verbringen. Das Gegenteil von Energievampiren sind Energieengel. Das sind Menschen, die uns guttun, uns helfen, uns bestärken. Sie sind überwiegend positiv, sympathisch und auch empathisch. 

Der Erfolgsfaktor in der Zukunft: EQ (emotionale Intelligenz)
Folge: 025

Je höher die Position, desto mehr wird der EQ (die emotionale Intelligenz) zum Erfolgsfaktor. Einfacher ausgedrückt, benötigt man für einen künftig erfolgreichen Leadership-Cocktail folgende Zutaten: 1 Schuss Erfahrung; 1 Schuss IQ (Intelligenzquotient); 2 Schuss EQ (emotionale Intelligenz). EQ hat bereits jetzt schon in höheren Positionen eine doppelt so große Bedeutung wie der Intellekt (IQ) oder die angesammelte Erfahrung. Aber was ist eigentlich der EQ und aus welchen Disziplinen besteht dieser? Kann man den EQ auch verbessern oder steigern?

Nie wieder sprachlos! Drei Techniken für deine Schlagfertigkeit
Folge: 024

Stell dir folgende Situation vor: Ein Kollege oder eine Kollegin greift dich verbal an. Im ersten Moment bist du richtig sprachlos und baff. Es verschlägt dir die Stimme. Und ehe du dich versiehst, ist die Situation schon wieder vorbei. Das hat gesessen. Im Nachhinein gehst du die Situation in deinem Kopf immer wieder durch und stellst dir die Frage: Was hätte ich verdammt nochmal bloß antworten können? Bestenfalls fällt dir auf dem Nachhauseweg dann eine Antwort ein, leider viel zu spät und du denkst dir: „Ich Vollpfosten!“ So eine Situation hat jeder mindestens schon einmal, wenn nicht öfters erlebt, oder? Damit solche Situationen der Vergangenheit angehören, gebe ich dir in dieser Folge drei Schlagfertigkeitstechniken an die Hand, um auf verbale Attacken souverän reagieren zu können. 

Wie schaffe ich Vertrauen als Chef?
Folge: 023

„Vertrauen ist der Anfang von allem“. So lautete der Werbeslogan einer großen deutschen Bank vor über 20 Jahren. Dass es ausgerechnet diese Bank war, die das Vertrauen durch undurchsichtige Aktionen verspielt hat, ist bezeichnend. Was aber, wenn Mitarbeiter ihrem Chef nicht vertrauen? Gerade die ständigen Corona-Ausnahmesituationen wirken wie ein Brennglas. Laut der Harvard Professorin Frances Frei spricht man vom Vertrauensdreieck. Ist einer der Vertrauensecken nicht vorhanden oder schlecht ausgeprägt, handelt es sich um einen Vertrauenswackelpunkt. Was sind die drei Vertrauensecken und wie lassen sich diese identifizieren? Mehr dazu in dieser Folge. 

7 Tipps, um online zu überzeugen
Folge: 022

In virtuellen Meetingräumen wie z. B. ZOOM, Skype oder Microsoft Teams gelten andere Gesetze und Spielregeln als in Besprechungsräumen mit Präsenz. Die besonderen Wirkprinzipien in Online-Meetings sollte man kennen und für sich nutzen. Die Prinzipien wirken wie eine Straßenverkehrsordnung. Wenn ich diese nicht kenne, ist es unmöglich, mich auch nur einen Tag unfallfrei am Verkehrsgeschehen zu beteiligen. In dieser Folge gebe ich dir sieben wichtige und praxisnahe Tipps, damit deine nächste Online-Präsentation ein voller Erfolg wird. 

Die 4 Säulen eines erfolgreichen Teams
Folge: 021

Warum sind einige Teams erfolgreicher als andere? Warum agieren Teams unterschiedlich bei gleichen Herausforderungen? Während das eine Team das Zepter fest in Hand hält und alles unter Kontrolle hat, verweilt das andere Team in der Resignation oder steht sich selbst im Weg. Insgesamt gibt es vier Erfolgskonten (Säulen), die es aufzubauen und zu stärken gilt. Ein erfolgreiches Team ist keine Raketenwissenschaft, aber es ist auch nicht etwas, was sich über Nacht einstellt. 

Die 9 häufigsten Fehler bei Mitarbeitergesprächen
Folge: 020

Alle Jahre wieder steht das Mitarbeitergespräch vor der Tür. Des einen Freud‘, des anderen Leid. Obwohl es tausende Leitfäden, Onlinekurse, Bücher, Tipps und Tricks gibt, machen Führungskräfte immer wieder die gleichen Fehler bei den Mitarbeitergesprächen. Die neun häufigsten Fehler werden in dieser Podcast Folge besprochen. Wie schon der Grundschullehrer meiner Tochter vor den Schulaufgaben zu sagen pflegte: „Viel Erfolg denjenigen, die sich vorbereitet haben und viel Glück den anderen.“

Wie Neujahrsvorsätze deinen Selbstwert negativ beeinflussen können!
Folge: 019

Kurz vor dem Jahreswechsel haben wir oftmals ein schlechtes Gewissen zu viel gegessen, getrunken oder uns einfach zu wenig sportlich betätigt zu haben. Ab nächsten Jahr soll das dann alles viel besser werden. Doch Vorsicht, einfach so dahingesagte Neujahrsvorsätze die nicht umgesetzt werden, haben auch ihren Preis. Wie du es mit drei Tipps schaffst, ernst gemeinte Neujahrvorsätze umzusetzen und gleichzeitig dein Selbstwert steigerst, das erfährst in dieser Folge. 

Raus aus dem Hamsterrad – das beste Zeitmanagement-Tool!
Folge: 018

Das Eisenhower-Prinzip ist das wohl bekannteste und meist zitierteste Zeitmanagement-Instrument weltweit. Eisenhower prägte folgendes Zitat: „Ich habe zwei Arten von Problemen, die dringenden und die wichtigen. Die dringenden sind nicht so wichtig und die wichtigen sind nicht so dringend.“ Bei jeder Aufgaben sollte man sich immer zwei Fragen stellen: Ist die Aufgabe wichtig? Ist die Aufgabe dringend?

Die drei Arbeitszeiten einer Führungskraft
Folge: 017

Es gibt insgesamt drei Hauptarbeitszeiten einer Führungskraft. Alle Arbeitszeiten sind im Wechsel dringend und wichtig, aber lediglich eine Arbeitszeit entscheidet über Erfolg und Wachstum oder Stagnation bzw. purer Verwaltung. Eine Konzentration auf die falsche Zeit ist auch der Grund dafür: „Warum Führungskräfte nie genug Zeit und ihre Mitarbeiter nie genug Arbeit haben?“ 

Die Macht der Glaubenssätze!
Folge: 016

Glaubenssätze sind tief verankerte Überzeugungen über unseren Selbstwert und auch über Beziehung zu anderen Menschen. Limitierende und bestärkende Glaubenssätze entstehen zu zwei Dritteln in unserer Kindheit in den ersten sechs Lebensjahren. Bis zum 18. Lebensjahr hören wir im Durchschnitt bis zu 180.000 negative Glaubensätze von unserem Umfeld und diese Glaubenssätze schlummern und wirken (fast) immer in unserem Unterbewusstsein und laufen ständig im Hintergrund ab. 

Rat wirkt besser als Feedback! 
Folge: 015

Ein ungefragter Ratschlag, so heißt es im Volksmund, ist und bleibt ein „Schlag“. Eine Harvard-Studie stellt diese Volksweisheit zumindest teilweise auf den Kopf und überzeugt mit beeindruckenden Zahlen, wie ich finde. Anstatt dass die Studienteilnehmer nach dem Bewerbungsschreiben nach einem klassischen Feedback fragten, schlugen sie einen alternativen Weg ein. Was das Wundertool genau ist und warum es wissenschaftlich fundiert so gut wirkt, erkläre ich in dieser Folge.

Der Unterschied zwischen Job und Beruf
Folge: 014

Der Unterschied zwischen Job und Beruf ist enorm und man sollte ihn kennen. Anhand von vier Fragen kannst du genau klären, ob du einen Job hast oder aber schon deiner Berufung nachgehst. Denn das Wort Beruf kommt vom Wort Berufung – also sich zu etwas berufen fühlen. Auf den Punkt gebracht ist ein Job etwas, wovon man lebt, wohingegen ein Beruf etwas ist, wofür man lebt!

Die 6 extremen BOSS-Typen
Folge: 013

Vom Patriarchen bis hin zum Lord "Du-weißt-schon-wer" als extremer und überspitzter BOSS-Typ. Viel Spaß bei dieser witzigen Folge. 

10 Tipps für Führungskräfte von morgen
Folge: 012

Der autokratische Führungsstil oder auch von mir das liebevoll genannte „Boss-Modell“ mit Zuckerbrot und Peitsche stößt in der heutigen Zeit immer mehr an seine Grenze und wirkt, wenn überhaupt noch, nur sehr bedingt. Aber warum ist das so und was sind die Gründe dafür? Drei Haupteinflussfaktoren werden in dieser Folge erklärt, erstens der gesellschaftliche Wandel, zweitens der Technologiewandel und drittens der Marktwandel. Was gestern noch funktionierte, scheint heute komplett auf den Kopf gestellt zu sein. Von extremen Wellen wie New Work, Home Office und  Remote Management über wegbrechende Märkte und Berufsverbot über Nacht hin zum  gesellschaftlichen Wandel zu mehr Selbstbestimmtheit. 

Wie Leadership heute geht!
Folge: 011

Wie die Mitarbeiter aufgrund von Engagement und Kompetenz zu unterschieden sind und welche Führungsstil bei welcher Stufe am besten passt, erfährt ihr in dieser Folge Schritt für Schritt. Die vier Führungsstile sollten situativ immer wieder auf die Situation und den Mitarbeiter individuell angepasst werden. Die vier Führungsstile im Überblick: 

  • Führung durch Lenken
  • Führung durch Anleiten
  • Führung durch Unterstützen
  • Führung durch Delegieren

Der Tod des klassischen Boss-Modells
Folge: 010

Die bereits verstorbene aber sehr geschätzte Unternehmerin und Geschäftsfrau Mary Kay Ash hat es mit einem Zitat, wie ich finde, auf den Punkt gebracht: „The speed of the leader is the speed of the gang!“ Was soviel bedeutet wie: Die Agilität der Führungskraft spiegelt die Agilität seiner Mitarbeiter wider. In der heutigen Zeit stößt der klassische autokratische Führungsstil (Boss-Modell) immer häufiger an seine Grenzen, da wir es mit meiner Einschätzung nach drei Haupteinflussfaktoren zu tun haben: 

  1. Gesellschaftlicher Wandel
  2. Technologiewandel
  3. Extreme Marktvolatilität 

Finanzen im Griff
Folge: 009

In dieser Folge geht es um ein Thema, das auf einem Lehrplan ab der fünften Klasse in jeder Schule als Schulfach zu finden sein sollte: Finanzen/Geld. Von der Geschichte des Geldes bis hin zu einer praktischen Anleitung.  In dieser Folge erfährst du, wie du eine persönliche Vermögensinventur aufstellst, dein monatlich verfügbares Einkommen errechnest und welche deiner ständigen Kosten fix und welche Kosten „nice to have“ sind. Warum unser Gehirn aufgrund des Parkinson’schen Gesetzes nicht in der Lage ist, automatisch rational mit Geld umzugehen und warum modernes Geld seine Tücken hat und uns zu sehr verleitet. 

Die 4 Typen-Kommunikation
Folge: 008

Eine erfolgreiche Kommunikation findet immer dann statt, wenn man die Sprache des jeweiligen Gegenübers spricht. Jeder Typus hat sein individuelles Türschloss. Damit sich die Türe aufschließen lässt, braucht man dazu den passenden Schlüssel. Wie dieser Sprachschlüssel anhand von Adjektiven und Substantiven richtig angewendet wird und funktioniert, erfährst du in dieser Folge.  

Die 4 Persönlichkeitstypen
Folge: 007

Sage mir, welche Farbe du trägst und ich sage dir, wer du bist? Wie wäre es, wenn du die Sprache der anderen Menschen sprichst und du die unterschiedlichen Persönlichkeitstypen kennst, um erfolgreich zu kommunizieren. Insgesamt gibt es vier unterschiedliche Persönlichkeitstypen: Der rote Typ, der blaue Typ, der gelbe Typ und der grüne Typ. Jeden einzelnen Typus werden unterschiedliche Attribute/Eigenschaften zugeordnet. Welche der Typen eher extrovertiert (nach außen gekehrt) oder introvertiert (nach innen gekehrt) agieren, erfährst du in dieser Folge.

Mehr verDIENEN!
Folge: 006

Das Thema dürfte für 99 % der Angestellten relevant sein. Was muss ich tun, um mehr Gehalt zu verdienen? Wie Gunter Gabriel in seinem 1974 veröffentlichten Song bereits gefordert hat: „Hey Boss, ich brauch mehr Geld!“ In diesem Song geht es abgekürzt darum, dass die Frau des Sängers krank ist, er Kinder zu Hause hat, sein Ältester früher Zeitung austrug, dieser aber seitdem er eine Freundin das nicht mehr macht und nun ihm auf der Tasche liegt usw.! Ob diese Gründe bei seinem Chef tatsächlich für eine Gehaltserhöhung gereicht haben? Da bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher! 

Leistungsverantwortung
Folge: 005

Wer ist verantwortlich für die Arbeitsleistung? Die Arbeitsleistung (Performance) hängt von zwei Hauptfaktoren ab: Erstens das KÖNNEN – kann ich etwas und habe ich die Kompetenz dazu oder auch die Ausstattung, Technik, Fähigkeiten etc.. Zweitens das WOLLEN – will ich etwas überhaupt, lasse ich mich dazu bewegen (motivieren)? 

ABC-Mitarbeiter
Folge: 004

Das international tätige Institut Gallup veröffentlicht jährlich einen weltweiten Engagement Index. Untersucht wird in diesem Engagement Index, wie die emotionale Bindung des Arbeitnehmers zu seinem Arbeitgeber ist. In Deutschland gibt es ca. 37 Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die 2019 wie folgt engagiert waren: 

  • 15 % (hohe emotionale Bindung) = 5,5 Mio.
  • 69 % (geringe emotionale Bindung) = 25,6 Mio.
  • 16 % (keine emotionale Bindung) = 5,9 Mio.

Pareto-/80:20-Gesetz
Folge: 003

„Soll ich die Dinge richtig tun oder soll ich die richtigen Dinge tun?“ Genau um diese Fragestellung und Antwort geht es in dieser Folge. Das 80:20-Gesetz oder aber auch Pareto-Prinzip hilft uns, die richtige Antwort darauf zu finden. Entdeckt hat dieses Gesetz oder Prinzip Vilfredo Pareto (ITA, Physiker und Ökonom) im Jahr 1906. Er fand heraus, dass 20% der Bevölkerung etwa 80 % der Grundstücke besaßen. Weitere Untersuchungen in Italien ergaben dann, dass 20 % der Bevölkerung etwa 80 % des Vermögens besaßen und dass 20 % der Flüsse etwa 80 % des Wassers transportierten. 

Komfortzone
Folge: 002

Die Komfortzone oder auch der Referenzrahme ist wie eine Wabe, die uns umgibt. 90 % des Tages sind wir auf Autopilot programmiert und machen am liebsten das, was wir kennen und bei dem wir sicher sind, dass wir es erreichen können. Wir fühlen uns in unserer Komfortzone wohl, geborgen und sicher. Aber dies ist nur eine vermeintliche Sicherheit und unser persönlicher „Goldener Käfig“. Die Komfortzone wird mit der Zeit dicker und dicker und kann sich sogar zurückziehen, da man zu bequem wird. Wie man außerhalb der Komfortzone – wie die Amerikaner sagen „out of the box“ – die Herausforderungen und Probleme meistert und zu persönlichen Wachstum gelangt, erfahrt ihr in dieser Folge.

Lebensbereiche
Folge: 001

Mit dieser Folge zeige ich dir, warum die fünf Lebensbereiche so wichtig sind und keines isoliert betrachtet werden sollte. Dies steht auf keinem Lehrplan. Die fünf Lebensbereiche sind: 

  1. Persönlichkeit
  2. Gesundheit
  3. Beziehung
  4. Finanzen
  5. Beruf